Xundheit – mit Kabarett in ein gesundes Schuljahr

veröffentlicht am 13. September 2019

In einer ungewöhnlichen Form starteten unsere 6. bis 8. Klassen ins heurige Schuljahr – der Salzburger Kabarettist Ingo Vogl bot einen Streifzug durch „Das kleine Wochenendpaket – Rauchen, Saufen, Fressen, Sex und Drogen“ an.

Aus seinem Erfahrungsschatz als Sozialarbeiter und Rettungssanitäter schöpfend streifte er in humorvoller, jugendgerechter Form die genannten Themen. Schilderte anschaulich, wie der Kontakt mit gesundheitsgefährdenden, legalen wie illegalen, Drogen und Substanzen zu einer Suchtkarriere führen kann. Zeigte, dass das Rauchen in jungen Jahren oft auf ein sprachliches Dilemma („Das Nein-Sagen musst Du immer argumentieren, das Mitrauchen nie!“) zurückzuführen ist. Zeigte auf, dass Alkohol nicht ein Problem der Jungen, sondern der Generation 30+ ist („Warum fahren 20-jährige nicht mit 2 Promille Auto? – Weil sie das mit dem Wert nicht mehr können, dazu braucht es jahrelange Übung!“).

Machte deutlich, dass nicht die „harten“ Drogen das Problem sind, dass in Österreich Alkohol und Nikotin die Hauptverursacher für Krankheiten und einen vorzeitigen Tod sind. Gab Tipps, was im Fall der Fälle zu tun ist, um Leben zu retten („stabile Seitenlage, Atemwege freimachen, Rettung rufen“).

Bewusst verzichtete er auf moralisierende Belehrungen, erhobene Zeigefinger und weise Ratschläge.

Er ermutigte vielmehr die Zuhörerinnen und Zuhörer sich ihrer Verantwortung für sich und ihre künftige Gesundheit („Das entscheidet ihr bis zum Alter von 20 Jahren!“) bewusst zu sein. Und: „Adrenalin und Glückshormone haben wir genug in uns, ich brauche sie mir nicht auf der Straße zu kaufen!“

Mag. Martin Wiesbauer

I

 

Gallery image
Gallery image
Gallery image