48 Grad – das schweißt zusammen! – Sprachwoche Andalusien

 

48 Grad, essbare Fischköpfe und Goa Hosen für Babys sind in Österreich nicht gerade alltäglich. Pero en españa no es muy raro. Gleich am zweiten Tag hat der Ausflug nach Sevilla in die Hauptstadt von Andalucía aus den ,,Spaniern” eine eingeschworene Truppe gemacht, als wir uns gemeinsam durch die Hitze kämpften. La Plaza de España und la Giralda wären sogar 50 Grad wert gewesen.

In Málaga kamen uns die 33 Grad vergleichsweise kühl vor, warm genug für das Meer war es aber noch immer. Da wir auch alle la Playa gleich um die Ecke hatten, trafen wir uns oft unter den Palmen und genossen leckere spanische Köstlichkeiten wie Paella  und Espetos.

Wenn wir also nachmittags Ausflüge unternahmen, Flamenco lernten oder bei einer Rallye Málaga erkundeten, haben wir nicht nur die spanische Kultur kennengelernt, sondern auch unsere Spanischkentnisse hoffentlich vertieft. Besonders in der Sprachschule, die, wie sollte es auch anders sein, fast direkt am Strand war, haben wir viel gesprochen- besser gesagt, gesungen: ,,La Tortura”- passend zum frühmorgendlichen Hin-und Rückflug, ,,Te he echado de menos” ist unser jetztiges Gefühl, wenn wir an die unglaubliche Zeit in Al- Andalus denken.

 

Sarah Mallinger, 7b

Gallery image
Gallery image
Gallery image