Ein alter Fastenbrauch – im WRG / ORG neu belebt

Das Brechen, Teilen, Sammeln, Reißen der verschiedensten Arten von Fastengebäck hat im Alpenraum und auch im übrigen OÖ eine lange Tradition.
Nur in unserer Schule ist dieser Brauch entweder nie eingezogen oder fast in Vergessenheit geraten – bis letzte Woche.
Eine einfache Jause zur Stärkung in der großen Pause umrahmte das gesellige “Beugel – Reißen” , das Anlass genug ist, für einige Minuten beisammen zu sitzen und über Dinge abseits des schulischen Alltags zu sprechen.
Laut der Überlieferung winkt der- oder demjenigen, die/der das größere Stück des Teigringes ergattert, im folgenden Jahr Glück.

Und, wenn man die Fotos so betrachtet, so ist das Glück vielen hold – und die übrigen freuen sich einfach über den netten Brauch. Wenn möglich – im nächsten Jahr auch !

Mag. Martin Wiesbauer

 

Gallery image
Gallery image
Gallery image