Des Kaisers neue Kleider

veröffentlicht am 17. Juni 2019

Theateraufführung der 1C als Ergebnis vernetzen Unterrichts und Lernens

„Geht es uns selbst nicht auch manchmal so, dass wir uns von anderen allzu leicht täuschen lassen?“ – Diese hochaktuelle Frage stellte der Erzähler dem Publikum am Ende des Theaterstückes „Des Kaisers neue Kleider“, das die 1C Klasse am 23.5. 2019 im Festsaal unserer Schule mit großem Erfolg und in „neuem Gewand“ präsentierte.

In den letzten Wochen wurde ausgehend von der Behandlung des Themas Märchen in verschiedenen Gegenständen, vor allem in Deutsch und Musik, eifrig geprobt, Kostüme und Requisiten wurden im Textilen/Technischen Werken kreiert und hergestellt, Einladungen in Informatik gestaltet und im Sozialen Lernen standen Gefühle im Mittelpunkt.

Voller Spannung erwartete die 1C den Tag der Aufführung und meisterte die Herausforderung – für viele war es die erste Schauspielerfahrung – bravourös. Die Identifikation mit den Rollen war beeindruckend und auch die schwungvoll vorgetragenen selbst komponierten und getexteten Lieder kamen beim zahlreich erschienenen Publikum sehr gut an.

Ein gelungener Theaterabend, an dem nicht nur die Spielfreude im Mittelpunkt stand, sondern auch die Ausführenden viel lernten und dem Publikum eine wichtige Botschaft auf den Weg mitgegeben wurde: „Viele Leute sehen ja nur das, was sie sehen wollen, und das, was nicht sehen wollen, das sehen sie nicht.“

Gerade in unserer Zeit, in der digitale Medien bereits das Leben der Kinder stark beeinflussen, bietet das Theaterspielen durch seine Unmittelbarkeit eine große Chance, sich selbst und die Mitmenschen besser wahrzunehmen und sprachliche, soziale und kreative Kompetenzen zu stärken. Dies ist meiner Meinung nach gelungen!

Ein herzliches Dankeschön an die 6A Klasse für die Unterstützung hinter der Bühne und das köstliche Kuchenbuffet!

Mag.a Angelika Wakolbinger

 

Gallery image
Gallery image
Gallery image