Mythologie, Kunst und Gesellschaft

veröffentlicht am 18. März 2019

An einem schönen sonnigen Nachmittag im Februar besuchte die 5D das Angerlehner Museum in Wels. Hier eröffnete sich für uns eine mystische und zauberhafte Welt aus Sagen, Landschaftsdarstellungen und Portraits. Narziss, Amor und Psyche und die Genesis wurden uns von Henning von Gierke bildgewaltig vor Augen geführt. Auch an einer Neuinterpretation der Sage Narziss versuchen sich die Schülerinnen und Schüler aus der 5D – und das mit Witz und einer ausreichenden Portion an Selbstreflexion und Selbstkritik.

Die Führung im Museum bereicherte unser Wissen an Kunstgeschichte und regte uns zum Hinterfragen gesellschaftlicher (Selbst)-Inszenierungen an.

Die 5D und Mag.a Ida Kroismayr

 

Gallery image
Gallery image
Gallery image