Burgerduft im WRG

Der Franziskustag der 5. Klassen stand heuer ganz im Zeichen von gesunder, regionaler Ernährung. Informationen dazu erhielten die Schülerinnen und Schüler sowohl durch den Film „Supersize me“, als auch durch einen Workshop mit dem Titel „Wie kommt das Gras in den Burger“, der von zwei Seminarbäuerinnen der Landwirtschaftskammer abgehalten wurde.

Die Theorie wurde anschließend durch die Zubereitung von gesunden Burgern mit regionalen Zutaten in die Praxis umgesetzt.

Diesen ließen sich die Jugendlichen dann auch richtig gut schmecken.

Folgende Zitate unserer Schülerinnen und Schüler sollen noch einen kurzen Einblick vom heurigen Franziskustag der 5. Klassen vermitteln:

„Es war sehr lustig mit so vielen Leuten gemeinsam zu kochen!“              – Lena Marie, 5A –

„Mir persönlich hat der Franziskustag sehr gut gefallen, da man gelernt hat, dass man einen Burger nicht gleich mit „ungesund“ verbinden muss. Bei dem Burger, den wir selbst gemacht haben, hat man gewusst, woher die Zutaten und vor allem das Fleisch kommen!“   – Xenja, 5A –

„Ich fand es super, weil die Bäuerinnen sich sehr gut auskannten und die Message des gesunden und regionalen Essens übermitteln konnten und es war sehr lecker!“     – Leon, 5A –

„Alles in allem fand ich, dass der Franziskustag eine schöne Abwechslung zum normalen Schulalltag ist und durch den Film „Supersize me“ habe ich auch erfahren, wie schlimm sich Fast Food in Amerika wirklich auswirkt!                      – Katharina, 5A –

„Es war ein abwechslungsreiches Programm und hat mir ein wenig die Augen geöffnet.“ -  Valerie, 5A –

„Der beste Franziskustag, den wir in 5 Jahren hatten!“  -  Antonia, 5A –

Mag.a Barbara Waldenberger

Gallery image
Gallery image
Gallery image