Gebetspatenschaft

Sr. Fidelia

Sr. Fidelia

Gebetspatenschaft

Die Ordensleitung hat jeweils eine ältere Schwester gebeten, für eine Einrichtung des Ordens zu beten. Die Gebetspatenschaft für unsere Schule hat Sr. Fidelia übernommen.

Ich habe sie besucht und ihr ein Foto von unserem Lehrkörper überbracht.

Sr. Fidelia wurde 1934 geboren. Sie stammt von einem Bauernhof in Hochburg Ach bei Braunau. Bis zu ihrem 26. Lebensjahr arbeitete sie am Hof der Eltern und ging dann ins Kloster. Dort war sie als Altenhelferin tätig. Maria Schmolln, Rainbach bei Freistadt, Ebensee (für 13 Jahre) und Bad Wimsbach waren ihre Stationen.
„Ich bin gerne immer wieder in ein neues Haus gezogen und habe dort neu angefangen. Nur zum Schluss nicht mehr, weil klar war, dass das Heim in Bad Wimsbach aufhört.“

Sr. Fidelia hat immer gern gearbeitet. Kurz nach ihrem Eintritt gehörte das Heizen des Mutterhauses zu ihren Aufgaben. Sie hat damals viele Stunden im Keller verbracht.
Jetzt hilft sie noch mit, wo sie kann, z.B. beim Kartoffelschälen.

Und sie freut sich, dass sie uns mit ihrem Gebet helfen kann.